Nymphenburger Porzellan


Nymphenburger Porzellan
Nỵmphenburger Porzellan,
 
das Porzellan der 1747 in Neudeck bei München mit Unterstützung des Kurfürsten Maximilian III. Joseph gegründeten bayerischen Manufaktur, die 1761 nach Nymphenburg verlegt wurde. Ihren Ruhm verdankt sie v. a. den Porzellanfiguren, besonders den Komödienfiguren von F. A. Bustelli. Als Modelleure waren auch D. Auliczek (Bustellis Nachfolger bis 1797) und bis 1822 J. P. Melchior (Porträtplastiken) tätig. Daneben wurden Tafelgeschirre angefertigt. Eine neue Blüte begann Ende des 19. Jahrhunderts: Neben Porzellan im Stil der Zeit werden seitdem auch Nachbildungen der Porzellane des 18. Jahrhunderts hergestellt. Seit 1754 tragen die Erzeugnisse als Marke das bayerische Rautenwappen.
 
 
R. Termolen: N. P. (1986);
 K. Hantschmann: N. P. 1797 bis 1847. Gesch., Modelle, Dekore (1996);
 
N. P. Die Sammlung Bäuml, bearb. v. A. Ziffer (1997).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • porzellangutscheine …  

  • Porzellan-Manufaktur Nymphenburg — Unternehmenslogo Kurfürstliches Hofservice (ca. 1760 1765) …   Deutsch Wikipedia

  • Porzellan — Por|zel|lan [pɔrts̮ɛ la:n], das; s, e: 1. weißer keramischer Werkstoff, aus dem unter anderem Geschirr hergestellt wird: eine Vase, ein Service aus echtem Porzellan. 2. <ohne Plural> aus dem gleichnamigen Material hergestelltes Geschirr:… …   Universal-Lexikon

  • Frankenthaler Porzellan — Drei Teller eines umfangreichen Speiseservices, Frankenthaler Porzellan, um 1782 Das Frankenthaler Porzellan ist Porzellan, das in der Porzellanmanufaktur im kurpfälzischen Frankenthal hergestellt wurde. Am 26. Mai 1755 erhielt der Strassburger… …   Deutsch Wikipedia

  • Porzellanmanufaktur Nymphenburg — Staatliche Porzellan Manufaktur Nymphenburg A. Bäuml GmbH Co. KG Rechtsform GmbH Co. KG Gründung …   Deutsch Wikipedia

  • Franz Anton Bustelli — (* 12. April 1723 in Locarno, Schweiz; † 18. April 1763 in München) war Bildhauer und Modellierer von Porzellanfiguren. Er gilt als der bedeutendste Porzellankünstler des Rokoko neben Johann Joachim Kändler, der für Meissen arbeitete. Über sein… …   Deutsch Wikipedia

  • Bustelli — Franz Anton Bustelli (* 12. April 1723 in Locarno, Schweiz; † 18. April 1763 in München) war Bildhauer und Modellierer von Porzellanfiguren. Er gilt als der bedeutendste Porzellankünstler des Rokoko neben Johann Joachim Kändler, der für Meissen… …   Deutsch Wikipedia

  • Königliches Schloss Berchtesgaden — 180° Ansicht des Schloss Berchtesgaden mit Stiftskirche und Schlossplatz Das Königliche Schloss Berchtesgaden ist ein ehemaliges Augustiner Chorherrenstiftsgebäude in Berchtesgaden, dessen Anfänge etwa ins Jahr 1102 zurückreichen und das nach… …   Deutsch Wikipedia

  • Tafelaufsatz — In der Mitte ist ein Beispiel für einen Tafelaufsatz Unter einem Tafelaufsatz versteht man einen Teil des Prunkgeschirrs, der in der Regel eine rein dekorative Funktion hat. Tafelaufsätze entwickelten sich ab der frühen Neuzeit. Der Tafelaufsatz… …   Deutsch Wikipedia

  • Memphis (Tennessee) — Memphis Spitzname: The River City, The Bluff City, M Town Luftaufnahme von Memphis mit dem Mississippi im Hintergrund …   Deutsch Wikipedia

  • Porzellanmuseum München — Marstallmuseum und Porzellanmuseum Nymphenburg Das Porzellanmuseum im Schloss Nymphenburg in München befindet sich im Obergeschoss des Marstallmuseums. Gezeigt werden über 1.000 Exponate der 1761 gegründeten Porzellanmanufaktur Nymphenburg von… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.